Sie benötigen Hilfe?
Kein Problem!

Wir haben für Sie die häufig gestellten Fragen zusammengefasst. Gerne beantworten wir Ihre Fragen auch persönlich!

Wir haben für Sie die häufig gestellten Fragen zusammengefasst. Gerne beantworten wir Ihre Fragen auch persönlich!

Wir haben für Sie die häufig gestellten Fragen zusammengefasst. Gerne beantworten wir Ihre Fragen auch persönlich!

WordPress Cookie
Slider

Der Ablauf

Schritt
1
Slider

hellotrust scannt Ihre Website einmal pro Tag hinsichtlich vorhandener Cookies, neuen Technologien und Verarbeitungen, welche auf Ihren Webseiten verwendet werden. Dabei werden sowohl alle externen Datenflüsse Ihrer Webseite untersucht, wie auch der gesamte Quellcode Ihrer WordPress Webseite. Der Datenaustausch wird vollzogen, wenn der Traffic Ihrer Webseite gering ist, hellotrust lernt dazu und terminiert effizient. Die aktuellen Ergebnisse der Scans werden lokal in Ihrem WordPress zwischengespeichert, sodass die Daten performant abgerufen werden können.

Schritt
2
Slider

hellotrust erstellt automatisch die Datenschutzerklärung für Ihre Webseite und stellt für das Cookie-Consent-Management alle erforderlichen Informationen zur Verfügung, damit eine datenschutzkonforme Einwilligung eingeholt werden kann. Sie können per Shortcode Ihre Datenschutzerklärung auf jede beliebige Seite Ihres WordPress ausgeben.

Schritt
3
Slider

hellotrust kommuniziert per WordPress-Plugin mit Ihrer Webseite. Über das WordPress-Plugin können Sie die Datenschutzerklärung und das Cookie-Consent-Management individuell anpassen. Sie laden lediglich das WordPress-Plugin auf Ihre Webseite, es sind keine Erweiterungen im HTML-Quellcode notwendig. Lediglich die Eintragung Ihrer Tracking-Codes oder Java-Scripts der Drittanbieter ist notwendig, damit hellotrust die Erlaubnis bekommt, diese Dienste zu aktivieren und zu deaktivieren. Keine Sorge die Ergebnisse des WordPress-Scans zeigen Ihnen auf, welche Technologien auf Ihrer Webseite verwendet werden und welche davon in dem Cookie-Consent-Management berücksichtigt werden müssen.

Schritt
4
Slider

Das konfigurierbare Cookie-Consent-Management informiert den Webseiten-Besucher über die Verwendung von Cookies und bittet ihn um die Einwilligung zur Nutzung von verschiedenen Cookies oder Cookie-Kategorien. Auf Ihrer Webseite wird die Auswahl des Benutzers 12 Monate lang gespeichert, danach öffnet sich der Cookie-Hinweis automatisch erneut, um die Einwilligung des Anwenders zu erneuern. Wir empfehlen Ihnen mit der Überlieferung unserer Ergebnisse aus dem WordPress-Scan immer eine Konfiguration der Kategorien der Cookies. Sie können darüber hinaus auch selbst bestimmen, welche Kategorien von Cookies zunächst vorausgewählt sein sollen.

Schritt
5
Slider

Die Datenschutzbeauftragten und Juristen von hellotrust überwachen im 4-Augen-Prinzip die Richtigkeit aller kundenspezifischen Angaben und Technologien, sodass hellotrust Ihnen die rechtliche Sicherheit gewährleisten kann. Wir ermöglichen auch individuelle Anpassungen und Texte für verschiedene Branchen.

Häufig gestellte Fragen

Erkennt hellotrust neue Cookies automatisch?
Mit welchen Tracking-Tools funktioniert hellotrust?
Gibt es ein Partnerprogramm?
Ist hellotrust nur für WordPress verfügbar?
Werde ich mit hellotrust garantiert nicht abgemahnt?
Welche Anforderungen muss mein System erfüllen?
Wie stellt hellotrust die Verfügbarkeit der Informationsangaben sicher?
Was kostet hellotrust?
Erkennt hellotrust neue Cookies automatisch?

hellotrust erkennt neue Cookie-Technologien auf Ihrer Webseite. Sobald ein neuer Cookie entdeckt worden ist, passt sich die Datenschutzerklärung und der Cookie-Consent-Manager dynamisch an. Dieser Prozess dauert in der Regel maximal 48 Stunden, da unsere Experten im 4-Augen-Prinzip die Änderung auf Richtigkeit prüfen.

Mit welchen Tracking-Tools funktioniert hellotrust?

hellotrust funktioniert mit allen Tracking-Tools die per JavaScript eingebunden werden. hellotrust erlaubt es Ihnen jede Art von JavaScript und fast jede Art von Inhalt zu blockieren. Darüber hinaus erkennen wir Inhalte von Dritten und informieren hierüber in der dynamischen Datenschutzerklärung.

Gibt es ein Partnerprogramm?

Ja, bei hellotrust verfolgen wir den Ansatz von langfristigen und fairen Partnerschaften. Sie sind eine Marketingagentur oder entwickeln einfach extrem viele Webseiten? Dann nehmen Sie hier Kontakt auf.

Ist hellotrust nur für WordPress verfügbar?

Aktuell ist unser Plugin für WordPress verfügbar, weitere Content-Management-Systeme wie Wix, Jimdo, Typoo 3 oder Joomla sind in Planung.

Werde ich mit hellotrust garantiert nicht abgemahnt?

Ja, wir liefern mit unserem Professional-Paket eine Abmahn-Garantie für den Datenschutz auf Ihrer WordPress-Seite aus. Das Team von hellotrust besteht auch echten Datenschutz-Experten und Juristen, welche das Thema DSGVO und ePrivacy tagtäglich in hunderten Unternehmen begleiten. Sofern Sie individuelle Hinweise in Ihrer Cookie- und Datenschutzerklärung benötigen (z.B. in der Versicherungsbranche) sprechen Sie uns gerne an. Wir können für Sie die Inhalte ebenfalls dynamisch vorhalten.

Welche Anforderungen muss mein System erfüllen?

hellotrust funktioniert mit WordPress 4.6 oder höher, PHP 5.6 oder höher und MySQL 5.6 oder höher.

Wie stellt hellotrust die Verfügbarkeit der Informationsangaben sicher?

Die Ergebnisse des täglichen Scans Ihrer Webseite verursachen Veränderungen in der Cookie- und Datenschutzerklärung, ebenfalls im Cookie-Hinweis. Sollte der Fall eintreten, dass unser ISO27001 Rechenzentrum nicht verfügbar ist, greift Ihre Webseite auf den aktuellen gescannten Stand zurück. Dieser wird immer als Sicherheitsmaßnahme im Plugin lokal auf WordPress gespeichert.

Was kostet hellotrust?

hellotrust ist die wirtschaftlichste Datenschutz-Lösung für Webseiten, da der gesamte Funktionsumfang schon für 19,90€ pro Monat verfügbar ist. Zusatzleistungen wie z.B. individuelle Texte und Einrichtungs-Support werden zusätzlich berechnet.

Menü